Panel öffnen/schließen

Reges Interesse am A94-Lokaltermin in Prienbach

Lokaltermin über den Verlauf der A 94 im Abschnitt Prienbach

Damit hat Baudirektor Stefan Pritscher von der Autobahndirektion Südbayern (ABDSB) nicht gerechnet. Zu den Lokaltermin über den Verlauf der A 94 im Abschnitt Prienbach vor einigen Tagen waren über 80 Personen gekommen.

Eingeladen hatte der Kulturverein Stubenberg, der bereits vor geraumer Zeit dieses Treffen angeregt hatte, um Klarheit über den Verlauf der A94 im Bereich Prienbach zu erhalten. "Wir kannten den Verlauf bisher nur aus veröffentlichten Karten, aus denen die konkrete Autobahntrasse leider nicht genau hervorging", erklärte Kulturvereinsvorsitzender Willi Berger, der sich über die große Resonanz freute.

 

Gekommen waren nicht nur Mitglieder des Kulturvereins und direkte Anwohner, sondern viele Interessierte aus der Region, besonders aus jenen Orten, die in Zukunft mit dem Autobahnbau zu haben werden. So nahmen auch viele Gäste aus Simbach und Ering an der Informationsveranstaltung teil.

Über eine Stunde erläuterte Pritscher den aktuellen Planungsstand im Bereich Prienbach. Wer allerdings auf Neuigkeiten in Sachen A94 gehofft hatte, der wurde herbe enttäuscht. Letztlich konnte oder durfte der Baudirektor nur gebetsmühlenartig den derzeitigen Planungsstand preisgeben.

"Ich kann ihnen das vortragen, was wir aktuell haben, damit sie wissen, wie der aktuelle Stand ist. Darüber können wir auch gerne diskutieren", erklärte Pritscher, der von dem Andrang ebenfalls sichtlich überrascht war.

Quelle: Passauer Neue Presse

Weitere Nachrichten